Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

AVIA Sorg Rennsport nach dem frühen Ende des NLS-Auftaktrennen:

News

AVIA Sorg Rennsport nach dem frühen Ende des NLS-Auftaktrennen: „Der Abbruch war richtig, aber wir hätten uns dann ein verkürztes Rennen gewünscht.“

„Der Abbruch war richtig, aber wir hätten uns dann ein verkürztes Rennen gewünscht.“
„Der Abbruch war richtig, aber wir hätten uns dann ein verkürztes Rennen gewünscht.“

Mit der 66. ADAC Westfalenfahrt stand am 27. März 2021 der Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie auf dem Kalender. AVIA Sorg Rennsport war bereit mit fünf Autos anzutreten. Doch das morgendliche Zeittraining musste bereits nach Minuten unterbrochen werden, da starker Schneeregen über vielen Streckenabschnitten fiel. In den folgenden Stunden wechselte das Wetter im halbstündigen Takt von Sonne bis zum Schneesturm und wieder zurück. Zeitweise war die gesamte Strecke und das Fahrerlager in sanftes Weiß gehüllt. Gegen 11:30 Uhr nach mehreren Inspektionsfahrten der Rennleitung fiel dann die Entscheidung, dass das Training sowie das Rennen aus Sicherheitsgründen abgesagt werden muss.

Teamchef Benjamin Sorg: „Wir waren sehr zuversichtlich nach den Freitag Tests, in denen wir verschiedene Dinge ausprobiert hatten und für jedes Auto und Fahrer ein super Setup finden konnten. Hier waren wir durchweg zufrieden. Das Eifelwetter am Samstagmorgen hat uns dann doch auf die Folter gespannt. Der Abbruch des Trainings war richtig, aber wir hätten uns dann einen späteren Start mit verkürztem Rennen gewünscht.“ Der Wuppertaler betonte: „Mit Schnee auf dem Seitenstreifen wäre ein Ausritt zu einer Rodelpartie geworden und ein großes Risiko für die Teilnehmer und Marschalls. Safety first – die Sicherheit geht über alles! Die Vorhersage für den Nachmittag war Besserung beim Wetter, da hätten wir zumindest eine Teildistanz absolvieren können. Alle waren froh, dass die NLS-Saison beginnt, wenn auch unter strengem Hygienekonzept, dann kam der Schnee. Jetzt blicken wir auf den nächsten Lauf, um dann endlich Rennen in der Grünen Hölle zu fahren.“

 Somit blieben der Sinziger Mineralbrunnen Porsche Cayman 718 GT4 CS, die beiden AVIA racing BMW, der Schaltwerk Bikes BMW sowie der BGS technic BMW am Samstag in der schneebedeckten Boxengasse stehen und werden zum 45. NIMEX DMV 4-Stunden-Rennen wieder trocken und bestens vorbereitet antreten. Der zweite Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie ist am Samstag den 17. April 2021. Mit Beginn des Zeittrainings um 8:30 Uhr startet der Livestream, der die Zuschauer zuhause bis zum späten Nachmittag nach Zieldurchfahrt ohne Unterbrechung mit Rennaction und Informationen versorgt.

Zurück

Copyright 2021 Sorg Rennsport GmbH